fdb – Forschungsdatenbank der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Projekt

Prof. Dr. Dr. Harald Walach: Quantum Theory and Generalised Entanglement – Explorations of Holism - Towards a New Paradigmatic Framework

Projektleitung Prof. Dr. Dr. Harald Walach
Time span 07/2009 - 01/1970
Fakultät Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl Institut für transkulturelle Gesundheitswissenschaften (IntraG)

Zusammenfassung

In diesem Forschungsprojekt wird daher theoretisch und empirisch der Frage nachgegangen ob und inwieweit Prinzipien der Quantentheorie (insbesondere Nicht-Lokalität und Komplementarität) auch in solchen Gegenstandsbereichen angewendet werden könnten. Dabei beschäftigen wir uns in erster Line mit dem systemtheoretischen Ansatz von Atmanspacher et al. (2002), aber untersuchen und entwickeln auch andere Herangehensweisen, beispielsweise statistische Überlegungen zum durchschnittlichen Grad der Verschränkung von Quanten in makroskopischen Systemen oder die epistemisch nichtklassischen Beschreibung von ontisch klassischen Systemen.

Finanzierung

Drittmittelgeber Sonstiges
Finanzierungsart Third-party funding (100%)
Weitere Drittmittelgeber Fetzer-Franklin Trust

Kooperation

Internationales Projekt Ja
Kooperationspartner Prof. Dr. Hartmann Römer (Physik; Universität Freiburg), Prof. Dr. Thomas Filk (Physik; Universität Freiburg und Parmenides Stiftung), Dr. Peter beim Graben (Humboldt Universität Berlin)