fdb – Forschungsdatenbank der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Promotion (Individual doctorate)

Katarzyna Mróz: Betriebswirtschaftliche Steuerwirkungsanalyse

DoktorandIn Katarzyna Mróz
Betreuer BetreuerIn Prof. Dr. Stephan Kudert
Zeitraum 1. April 2014
Fakultät Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl Lehrstuhl für ABWL, insb. Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung

Zusammenfassung

Im Rahmen der Dissertation werden die Steuerwirkungen innerhalb der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre quantifiziert. Im deutschen, wie auch im internationalen, Steuerrecht werden oftmals Regelungen geschaffen, die in Abhängigkeit davon, ob sie beschränkt oder unbeschränkt Steuerpflichtige betreffen, unterschiedliche Auswirkungen haben können. Während bei einem unbeschränkt Steuerpflichtigen grundsätzlich nur das innerstaatliche Steuerrecht betrachtet werden muss, ist die Ausweiterung der Perspektive bei Behandlung des beschränkt Steuerpflichtigen um das ausländische Steuerrecht unabdingbar. Eine Regelung kann somit im Endeffekt unterschiedliche Auswirkungen haben. Infolgedessen können sich für den Steuerpflichtigen Gestaltungsmöglichkeiten ergeben, die seine Steuerbelastung senken lassen. Des Weiteren kann anhand der quantitative Analyse untersucht werden, ob bestimmte Vorschriften ihr eigentliches Ziel erfüllen. Damit verstecken sich unter der betriebswirtschaftlichen Steuerwirkungsanalyse Steuerlastgestaltungen sowie Steuerrechtskritik. Im Verlauf der Analyse sollen zunächst die Wirkungsmodelle normativ-theoretisch abgeleitet werden. Dabei ist zu klären, ob bei diesen Modellen statische oder dynamische Methoden Anwendung finden. Anschließend sollen diese Modelle auf ausgewählte Problemfelder angewendet werden, um deren praktische Umsetzung zu erproben und konkrete Handlungsempfehlungen für die Praxis auszuarbeiten. Die Promotionsleistung wird voraussichtlich durch eine Serie von vier thematisch zusammenhängenden Fachartikeln erbracht (kumulative Dissertation).