fdb – Forschungsdatenbank der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Forschungsprojekt

Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler: Kriminalität im Grenzgebiet

Projektleitung Prof. Dr. Dr. Uwe Scheffler, Prof. Dr. Janiszewski, Prof. Dr. Nowack
ProjektmitarbeiterInnen Yvonne Biesenthal (Sekretariat), Dr. Kamila Matthies
Time span 01/1996 - 12/2021
Fakultät Juristische Fakultät
Lehrstuhl Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie

Zusammenfassung

Gegenstand des internationalen Forschungsprojekts ist eine Bestandsaufnahme, die Ermittlung der Ursachen sowie mögliche Maßnahmen zur Bekämpfung der Kriminalität im Grenzgebiet. Den Auftakt bildete im Oktober 1996 eine Expertenanhörung von Praktikern aus den Regionen beiderseits der Grenze. An die Auswertung und systematische Analyse des Materials schloß sich im November 1997 ein wissenschaftliches Symposion an. Das Projekt wurde 1998 mit einer Tagung zum Thema: "Ausländer vor deutschen Gerichten" fortgesetzt. Die spiegelbildliche Tagung: "Ausländer vor polnischen Gerichten" fand im Juni 1999 in Poznan statt. Im November 1999 sowie im November 2000 schlossen sich Symposien zum Thema "Das neue polnische Strafgesetzbuch" an, im Oktober 2002 zum Thema "Das neue polnische Strafverfahrensgesetzbuch". Parallel dazu werden am Lehrstuhl Einzelanalysen zu insbesondere strafprozessualen Problemen bei der Ahndung der Grenzkriminalität (Beschleunigtes Verfahren gegen Ausländer, Zigarettenschmuggel) erstellt.

Kooperation

Internationales Projekt Nein
Kooperationspartner Strafrechtliche Lehrstühle der EUV und der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań

Publikationen

Herausgeberschriften

Artikel in Herausgeberschriften

Artikel in Zeitschriften