fdb – Forschungsdatenbank der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Promotion (Structured doctoral education (Graduate college))

Hannes Krämer: Kreativarbeit und die Kultur der spätmodernen Ökonomie. Kreative Praxis, Inszenierung und Identität in der ‚creative industry'

DoktorandIn Hannes Krämer
Betreuer BetreuerIn Prof. Dr. Andreas Reckwitz
Zeitraum 1. Januar 2008 - 1. Januar 2012
Fakultät Kulturwissenschaftliche Fakultät
Lehrstuhl Professur für Vergleichende Kultursoziologie

Zusammenfassung

Mein Promotionsprojekt fragt vor dem Hintergrund einer sich stark verändernden "Arbeitswelt" nach der spezifischen Gestalt aktueller Erwerbsformen. In diesem Kontext, so zeigen vornehmlich diskursanalytische Perspektiven, spielt der Ruf nach Kreativität als Leitbild (spät)moderner Beruflichkeit eine herausgehobene Rolle. Vor allem der Bereich der Kreativwirtschaft firmiert hierbei als Hoffnungsträger arbeits- und gesellschaftspolitischer Steuerungsbemühungen. Aber was bedeutet dies für die konkrete (Arbeits-)Tätigkeit der Akteure? Wie manifestiert sich "Kreativität" in der lokalen Praxis der Arbeitenden? Anhand von Fallbeispielen aus dem Bereich der "Creative Industries" soll der Frage nach den alltäglichen Praktiken des Kreativen (Arbeitens und Arbeiters) nachgegangen werden, um so Aufschluss über eine spezifische "Kultur" kreativen Arbeitens zu erlangen.

Finanzierung

Drittmittelgeber Sonstiges
Finanzierungsart