fdb – Forschungsdatenbank der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Forschungsprojekt

Prof. Dr. jur. Jens Lowitzsch: New B/ORDERS of Social Europe in the Course of the Euro Crises - Property, the Welfare State and Distributive Justice

Projektleitung Prof. Dr. jur. Jens Lowitzsch, Dr. habil. Arnaud Lechevalier (Maître de Conferences Sciences économiques, Departement UFR02), Prof. Dr. Dagmara Jajeśniak-Quast (Zentrum für Interdisziplinäre Polenstudien (ZIP) an der Europa-Universität Viadrina)
Time span 04/2014 - 03/2015
Fakultät Forschungsinstitute und -zentren
Lehrstuhl Kelso-Stiftungsprofessur für Rechtsvergleichung, Osteuropäisches Wirtschaftsrecht und Europäische Rechtspolitik
Viadrina Center B/ORDERS IN MOTION

Zusammenfassung

Das Projekt untersucht Bruchlinien und tektonische Verschiebungen innerhalb der EU-Strukturen, die ihren Ursprung in der Finanzkrise haben und sich direkt auf die Zukunft des sozialen Europa und der Wohlfahrtsstaaten auswirken.

Ziel ist es, durch eine systematische Studie sozialer Neugestaltungen, verursacht durch die Eurokrise in zahlreichen EU-Mitgliedsstaaten, die Dynamiken der Grenzen des sozialen Europa im Hinblick auf die Funktionen von Eigentum und auf die Verteilungsgerechtigkeit zu untersuchen.  Es werden insbesondere folgende Schwerpunkte untersucht:

  • vergleichende Perspektive der Konsequenzen der Finanzkrise für den Wohlfahrtsstaat auf nationaler Ebene in drei EU-Mitgliedsstaaten des Euroraumes (Deutschland, Frankreich, Italien) bzw. in drei Mitgliedsstaaten außerhalb des Euroraumes (Großbritannien, Dänemark, Polen).
  • Antworten der Politik zu Fragen nach der Governance und verwandten Themen, die sich auf das soziale Europa, die EU und nationale Ebenen auswirken.
  • potentielle Lösungen für die bestätigten Ungleichgewichte (Arbeitsmärkte, Ungleichheiten, etc.) werden mit besonderem Bezug zur Mitarbeiterkapitalbeteiligung untersucht.

Abstract

The project investigates the fault lines and tectonic shifts in the EU structure caused by the financial crises, which directly affect the future of Social Europe and its welfare states. The aim is to examine the dynamics of B/Orders of Social Europe in respect to the functions of property and to distributive justice through a systematic study of the social conversions caused by the Euro Crisis in several EU Member States. In particular we investigate: the consequences of the financial crisis to the welfare state at the national level in three large Euro countries (Germany, France, Italy) and in three non-Euro countries (Great Britain, Denmark, Poland) from a comparative perspective. the policy responses to questions of governance and related issues affecting social Europe at the EU as well as at the national level. potential remedies to the acknowledged imbalances (labour markets, inequalities, etc.) are explored with particular emphasis on Employee Financial Participation.

Kooperation

Internationales Projekt Nein